Teilnahmebedingungen

für Veranstaltungen der PremiumCircle Deutschland GmbH

 

 

1. Geltungsumfang dieser Teilnahmebedingungen und Teilnahmeangebot

Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Teilnehmer (Unternehmer) an Fortbildungsveranstaltungen der PremiumCircle Deutschland GmbH.

Das Teilnahmeangebot seitens der PremiumCircle Deutschland GmbH ist freibleibend und richtet sich nach den jeweiligen vorhandenen Kapazitäten.

 

2. Corona-Situation und Einlass

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen die für die im Zeitpunkt der Veranstaltungen geltenden Corona-Verordnungen umgesetzt werden. Die Teilnehmer werden bei Einlass schriftlich bestätigen müssen, dass sie in Bezug auf eine mögliche Erkrankung mit COVID-19

  • symptomfrei sind und in den letzten 7 Tagen keine Symptome hatten,
  • keine Kenntnis haben, in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person gehabt zu haben,
  • keine Kenntnis haben, innerhalb der letzten 7 Tage Kontakt zu einer Person gehabt zu haben, die als Covid-19-Verdachtsfall gilt,
  • in den letzten 14 Tagen nicht in einem ausländischen Risikogebiet waren, es sei denn es besteht nach aktueller Rechtslage keine Quarantänepflicht.

Je nach staatlicher Anforderung, muss ggf. ein Corona-Schnelltest vor dem Zutritt vorgelegt werden, der nicht älter als 12 Stunden ist.

 

3. Stornierung

Findet eine gebuchte Veranstaltung statt, so kann die Anmeldung kostenfrei unter Einhaltung der bei der Anmeldung zu einer konkreten Veranstaltung genannten Frist storniert werden.
Bei späteren Stornierungen oder Nichtteilnahme – egal, ob verschuldet oder unverschuldet (z.B. bei positivem Corona-Test) wird dem Teilnehmer eine Kostenpauschale berechnet, deren konkreter Betrag bei der individuellen Anmeldung bekanntgegeben wird (Dieser Betrag ist geringer als der Betrag, den PremiumCircle weiterhin für die Teilnahme an Dritte zu zahlen hat. Es bleibt dem Teilnehmer vorbehalten einen niedrigeren Schaden nachzuweisen. In diesem Fall ist der Teilnehmer nur zur Zahlung des niedrigeren Betrags verpflichtet).

 

4. Verschiebung und Absage der Veranstaltung

Die PremiumCircle Deutschland GmbH kann den Termin – z. B. bei nicht hinreichender Zahl von Teilnehmern oder bei einem Verbot der Abhaltung einer derartigen Veranstaltung – zeitlich oder örtlich nach eigenem Ermessen verschieben oder ganz absagen. Wird eine Veranstaltung abgesagt, so wird der Teilnehmer unverzüglich hierüber informiert und erhält seine Teilnahmegebühr rückerstattet, sofern diese bereits von ihm gezahlt worden ist (Sollte der Anmeldung ein Gutschein eines Versicherers zugrunde liegen, erfolgt keine Auszahlung an den Teilnehmer).

Wird eine Veranstaltung verschoben, so kann der Teilnehmer innerhalb von einer Woche nach Bekanntgabe der zeitlichen oder örtlichen Verschiebung schriftlich von seiner Anmeldung zurücktreten. Sofern die Veranstaltungspauschale bereits überwiesen worden ist, so wird diese nach Rücktritt rückerstattet. (Sollte der Anmeldung ein Gutschein eines Versicherers zugrunde liegen, erfolgt keine Auszahlung an den Teilnehmer). Mit Ausnahme der Rückerstattung der Teilnahmegebühr (im Falle der tatsächlichen Zahlung) bestehen keinerlei Ersatzansprüche seitens des Teilnehmers, es sei denn die Verschiebung/Absage ist auf ein Verschulden seitens der PremiumCircle Deutschland GmbH zurückzuführen und erfolgt weniger als 7 Tage vor dem Tag der Veranstaltung.

 

5. Wechsel von Dozenten

Soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel der Dozenten/ Referenten und Verschiebungen im Ablaufplan die Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts. Die Möglichkeiten zur Kündigung aus wichtigem Grund bleiben unberührt.

 

6. Bild- und Tonaufnahmen

Mit seiner Anmeldung willigt der Teilnehmer ein, dass die von seiner Person auf der Veranstaltung gemachten Bild- und Tonaufnahmen veröffentlicht und für werbliche Zwecke ohne Vergütungsanspruch genutzt werden können.

 

7. Haftung

Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Im Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

8. Datenschutz

Es wird auf Ziff. 1-5 und 8 der allgemeinen Datenschutzinformation der PremiumCircle Deutschland GmbH verwiesen. Dort sind die Kontaktdaten des Unternehmens und des Datenschutzbeauftragten und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung aufgeführt, sowie die Datenlöschung und Speicherdauer, die Weitergabe an Dritte und die Rechte des Teilnehmers benannt. Im Folgenden werden die Datenschutzinformationen ergänzt und konkretisiert.

Die Daten des Teilnehmers und/ oder des Vertragspartners beziehungsweise dessen Vertreters werden ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltung durch den Veranstalter elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet, es sei denn, es wird ausdrücklich in eine sonstige, in der jeweiligen Einwilligung konkretisierten Nutzung und/oder Verwendung der Daten eingewilligt. Die Verwendung umfasst auch die Weiterleitung der Daten an von der Erlaubnis umfasste Dritte. Eine Weitergabe der Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. Die Übersendung der Teilnahmebestätigung kann auch per unverschlüsselter E-Mail erfolgen. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese von Dritten gelesen wird.

Im Rahmen der Anmeldung für die Veranstaltung müssen einige Pflichtangaben getätigt werden. Dazu gehören

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift
  • Zahlungsdaten, abhängig der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Etwaige weitere Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet (z.B. mittels *). Zudem können oftmals freiwillig weitere Angaben getätigt werden.

Die Zahlungsdaten und die weiteren Daten benötigt die PremiumCircle Deutschland GmbH zur Abrechnung der Teilnahmegebühr und der Erfüllung des Vertrags. Die Pflichtangaben sind für den Vertragsabschluss erforderlich und ohne Bereitstellung der Daten kann ein Vertrag nicht zustande kommen. 

Die für die Veranstaltung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der regelmäßigen Verjährungsfrist von 3 Jahren nach Schluss des Jahres, in dem die Veranstaltung stattfand gespeichert und danach gelöscht, soweit wir nicht nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (vor allem § 147 AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Im Falle einer längeren Speicherung erfolgt die Datenverarbeitung ausschließlich nur in dem Umfang, wie eine Aufbewahrungspflicht diese gebietet oder Ihre Einwilligung dies bestimmt. Im Übrigen werden die Daten für eine weitergehende Verarbeitung gesperrt.

Ihre persönlichen Daten werden von der PremiumCircle Deutschland GmbH weder veröffentlicht noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen ist die Veröffentlichung von auf der Veranstaltung gemachten Bild- und Tonaufnahmen für werbliche Zwecke.

 

9. Urheberrecht

Vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Print- und Onlinematerialien sowie verwendete Computersoftware sind urheberrechtlich geschützt.

Das Kopieren oder die Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig. Ton- und Bildmitschnitte des Unterrichts sind nicht zulässig.